Das Stundengebet

war von Anfang an Teil der Frömmigkeit der Gemeinde Jesu Christi. Schon das Neue Testament berichtet, dass die Apostel, der jüdischen Tradition folgend, zu den drei täglichen Gebetszeiten den Tempel in Jerusalem aufsuchten. Im Mittelalter wurde der Tagesablauf in den Klöstern durch die acht Horen des Stundengebets strukturiert, die die Regel des Benedikt von Nursia vorschrieb. Auch in

der evangelischen Kirche

ist die Tradition des Stundengebets erhalten geblieben. In das Evangelische Gesangbuch hat sie in Form der vier Gottesdienste zu den TageszeitenMette, Mittagsgebet, Vesper und Komplet — Eingang gefunden.

Hier auf www.indigoschneegrün.de finden Sie festlich gestaltete Liedblätter für diese vier Tageszeitengebete

zum Herunterladen

und Ausdrucken. Wählen Sie zwischen verschiedenen Designs, diversen Melodie- und Text-Varianten und Ausgaben in Normal- und Großdruck. www.indigoschneegrün.de wünscht Ihnen einen gesegneten Gottesdienst!